Umfassende Leistung, überschaubare Kosten

In der Pflege-Senioren-WG Grüne Straße entstehen Kosten für Miete, 24-Stunden-Betreuung, Haushaltsführung und Verpflegung sowie für individuelle bedarfsbezogene Pflegeleistungen. Die Finanzierung erfolgt aus Mitteln der Pflege- und Krankenversicherung, aus Eigenmitteln und im Bedarfsfall aus ergänzenden Leistungen der Sozialhilfe.

Die Kosten im Detail

Sie bewohnen ein Einzelzimmer inkl. Dusche und WC mit ca. 30 m² und nutzen die gemeinschaftliche Wohnküche mit Essbereich und Wohnzimmer. Insgesamt stehen Ihnen ca. 56 m² zur Verfügung. Die Präsenzkraft Ihrer Wohngruppe unterstützt Sie bei Einkäufen, der Zubereitung des Essen und der Wäscheversorgung. Ihr individueller Pflegebedarf wird von uns erbracht.

Günstiger Eigenanteil

Gerade Menschen, die noch recht fit sind, sich aber trotzdem eine umfassende Unterstützung wünschen, um sich in bestimmten Situationen sicherer zu fühlen, profitieren vom Konzept einer ambulant betreuten Wohngemeinschaft – auch finanziell. Weil alle Mitbewohner sich den Betreuungsaufwand teilen, ist das Leben in der Pflege-Senioren-WG Grüne Straße günstiger, als denselben Aufwand in einer anderen Wohnform persönlich zu organisieren und zu tragen.

Die neuen Pflegegrade ab 2017

Durch die Umstellung der Pflegedienstleistungen verbessert sich die finanzielle Situation für viele Pflegebedürftige erheblich. Gerade Menschen, die unter einigen Alltagseinschränkungen leiden, vieles aber noch gut selbst bewältigen können, haben ab 2017 ganz neue Möglichkeiten. Wer sich zuvor beispielsweise in Pflegestufe I (mit Demenz) befand und neu in Pflegegrad 3 eingestuft wird, kann sich über 1298 Euro statt 689 Euro für pflegerische Leistungen freuen.